„Die Software ist einfach zu bedienen, man kann Online-Banking machen und schnell mal eine E-Mail schreiben. Das alles zusammen bringt eine echte Zeit- und Kostenersparnis.“

Es gibt Menschen mit Arbeitsplätzen, die derart weit über dem Erdboden liegen, dass einem davon schwindlig wird. Manche arbeiten auf Strommasten, andere müssen hohe Bäume beschneiden, verstopfte Dachrinnen reinigen oder etliche Meter hohe Glasfassaden polieren. Für solche Menschen hat Dieter Vogel aus Ehrenfriedersdorf in der Nähe von Chemnitz das richtige Gerät: Er vermietet Arbeitsbühnen.

„Wir sind ein Dienstleistungsunternehmen und verleihen vor allem Arbeitsbühnen, aber auch Holzhäcksler und Seilwinden. Außerdem bieten wir selbst Baumpflege und Winterdienst an“, beschreibt Dieter Vogel seinen erfolgreichen Betrieb. Dass er überhaupt seine eigene Firma im Jahr 1992 gegründet hatte, ist allerdings einem Zufall geschuldet gewesen – und einem Mangel der DDR. Denn dort waren bis zur Wende Arbeitsbühnen praktisch unbekannt, sagt Vogel, „da hat man auf Gerüsten oder langen Leitern gearbeitet.“ Ein Kollege habe ihn damals auf die Idee gebracht. „Das hat es ins Rollen gebracht.“ Vogel, der bis dahin als Zimmermann gearbeitet hatte, witterte seine Chance. Und setzt sie in der Kleinstadt im Erzgebirge mit ihren rund 5.000 Einwohnern seither konsequent um.

Aus der einen Arbeitsbühne, die der 48-jährige damals „erst einmal probeweise“ gekauft hat, sind inzwischen über 20 geworden, die er an kleine und größere Betriebe in der Region verleiht. Die größte Hebebühne erreicht eine Höhe von 26 Metern und ist fest auf einem Lastwagen installiert.

„Wir haben ungefähr 300 Stammkunden, mit Laufkundschaft kommen wir etwa auf das Doppelte“, zählt Dieter Vogel. Und während seine Frau Renate hauptsächlich für die Büroarbeit verantwortlich ist, arbeiten Vater Dieter und Tochter Sonja vor allem in der Werkstatt oder liefern die Maschinen an die Kunden aus. Es kann aber auch mal sein, dass Renate Vogel in den LKW steigt und umgekehrt ihr Mann Rechnungen schreibt und verschickt.

„Deshalb brauchen wir ein leicht verständliches Büroprogramm, das alle hier bedienen können, nicht nur ich“, sagt Renate Vogel. „Wir haben seit drei Jahren Lexware financial office pro im Einsatz. Ich hatte erst eine andere Software, aber die war für unsere kleine Firma viel zu überteuert. Ich habe dann Lexware getestet und fand es auf Anhieb gut und überschaubar. Irgendwann hat sogar der Steuerberater gesagt: Wie lange wollen sie uns denn noch das Geld in den Rachen schmeißen, das klappt doch auch so ganz gut? Seither mache ich das alles selber.“

Für ihren kleinen Familienbetrieb ist Lexware die optimale Lösung: „Es ist einfach zu bedienen, man kann auch Online-Banking machen und schnell mal eine E-Mail schreiben. Das alles zusammen bringt eine echte Zeit- und Kostenersparnis.“ Was sie aber besonders schätzt, dass der ganze „Bürokram nicht an ihr alleine hängen bleibt: „Wenn mein Mann dreimal in der Woche an den PC geht, dann findet er Kunden und Lieferanten sofort. Und auch meine Tochter schreibt Rechnungen, Lieferscheine und Angebote. Für uns hat sich die Investition schon lange ausgezahlt.“

Renate und Dieter Vogel | Arbeitsbühnenverleih Vogel | http://www.vogel-arbeitsbuehnen.de

Lexware financial office pro


Zeitsparend und professionell erledigen Sie alle Bereiche Ihrer Unternehmensfinanzen: Warenwirtschaft, Buchhaltung, Lohn- und Gehaltsabrechnung sowie Anlagenverwaltung. So haben Sie Ihre Gecshäftszahlen jederzeit perfekt im Blick.

 Jetzt im Shop anschauen >