„Wertvolle Stunden, die ich als Buchhaltungsmuffel bislang am Schreibtisch verbringen musste, investiere ich dank Lexware nun in meine Produkte.“

Kleine Unternehmen wie Handwerksbetriebe oder Selbstständige stehen oft unter besonderem Druck. Denn zum einen müssen sie sich um ihr Kerngeschäft kümmern, zum andern wartet am Feierabend oder Wochenende lästige Schreibtischarbeit. Das Dilemma der Doppelbelastung lässt sich mit IT-Unterstützung zwar nicht beseitigen, zumindest aber mildern.

Etwa fünf Kilometer südlich von Freiburg, in Schallstadt-Wolfenweiler, liegt etwas abseits der Hauptstraße der Böttchehof. Hier betreibt Frank Küchlin zusammen mit seiner Familie eine hofeigene Brennerei, der eine Bauernschenke angeschlossen ist. Regelmäßig findet auch ein Bauernmarkt statt. „Unser Betrieb wird immer größer, trotzdem ist die Ertragslage in der Landwirtschaft nicht so rosig, dass wir uns jemand leisten können, der sich um die Büroarbeit kümmert“, sagt Kuechlin. Er führt aus: „Früher hat meine Mutter dafür gesorgt, dass im Hintergrund und in Sachen Buchhaltung alles glatt läuft. Diesen Job hat heute der PC übernommen.“

Der Böttchehof finanziert sich durch drei unterschiedliche Betriebszweige: „Wir führen eine Landwirtschaft, eine Gaststätte, und wir verkaufen Spirituosen“, erklärt Kuechlin. Das Obst für die Brände erntet er in eigenen Obstanlagen. Unser Angebot reicht von A wie Apfelbrand bis Z wie Zibartenwasser“, sagt Küchlin. Dabei werden sämtliche Früchte in der Brennblase aromaschonend durch zweimalige Destillation zu Hochprozentigem veredelt. Küchlin hat allen Grund, auf das Ergebnis stolz zu sein: „Unsere Brände wurden bei den Badischen Branntweinprämierungen bereits mit insgesamt 19 Goldmedaillen ausgezeichnet.“

Serviert werden die Spirituosen auch in der Bauernschenke, dem ehemaligen Stall- und Scheunengebäude. Hier gibt es außerdem sämtliche Spezialitäten der regionalen Küche, beispielsweise Bauernwürste, Flammkuchen und Kartoffelsuppe. Und jeden Samstag gibt es darüber hinaus auf dem Böttchehof einen Bauernmarkt der besonderen Art. „Das ist inzwischen eine Institution geworden. Hier treffen sich die Landwirte aus dem Dorf und bieten alles an, was die heimischen Felder, Gärten und Ställe liefern: frisches Obst und Gemüse, Bauernbrot, Butter und Käse, Bauernwürste, Speck, Eier und Geflügel sowie zur Jahreszeit passende frisch gepresste Säfte, Marmelade und Blumen“, zählt Küchlin auf.

Die Familienmitglieder und Mitarbeiter haben alle Hände voll zu tun, um alle Geschäftsbereiche profitabel zu halten. Viel Zeit für Verwaltungsaufgaben am Schreibtisch bleibt da nicht. „Außerdem bin ich ein Buchhaltungsmuffel“, gibt Küchlin zu. Für den „Bürokram“ nutzt er deshalb Lexware büro easy. Die Buchhaltungssoftware unterstützt sämtliche Geschäftstätigkeiten. „Auch Aushilfskräfte auf 400-Euro-Basis lassen sich damit ganz einfach verwalten. Das war ohne Software doch sehr aufwendig.“

Der Chef des Böttchehofes schätzt an der Software vor allem das Zusammenspiel von Funktionen wie Kassenbuch, Rechnungsbearbeitung und Online-Banking. „Das erleichtert mir mein Leben schon sehr“, sagt Küchlin. Außerdem spart er sich heute auch viele Wege zum Steuerberater: Denn über die integrierten Schnittstellen schickt er die relevanten Berichte und Auswertungen wie Kontenblatt, Summen- und Saldenliste auf elektronischem Weg.

Frank Küchlin | Böttchehof | http://www.boettchehof.de

Lexware büro easy


Rechnungen und Aufträge schreiben, das Kassenbuch führen und die Kosten im Blick behalten. Mit Lexware büro easy geht´s kinderleicht. Und die Belege werden automatisch im Hintergrund verbucht.

 Jetzt im Shop anschauen >