„Die Einbindung des Online-Bankings verkürzt unsere Arbeitszeit und Lieferzeiten, weil wir Zahlungseingänge direkt erfassen können und dadurch die Bestellungen schneller verschicken.“

Mittagspause in einem Büro in Stuttgart: Leichtfüßig springt Flo Sailer von einem auf den anderen Reifen seines BMX-Rades, er dreht Pirouetten, er dreht sich auf dem Hinterrad und springt dann quer über den Lenker. Flo Sailer ist Flatlander, so heißt die Disziplin auf dem BMX-Rad. An Wochenenden startet der 29-jährige bei Wettbewerben. Wochentags dagegen sitzt er von 10 bis 18 Uhr am Schreibtisch - wenn nicht gerade Pause ist und Sailer den Bürostuhl mit dem Rad tauscht, um zwischen Aktenordnern und anderem Bürokram Stunts zu üben.

„Bei uns geht es eben lustiger zu, als in anderen Unternehmen“, sagt Sailer, der gemeinsam mit Daniel Fuhrmann und Sebastian Pospischil Anfang 2008 den Online-Versandhandel „kunstform?!“ gegründet hat. „Wir sind spezialisiert auf BMX und den Lifestyle drumherum. Und da wir alle selbst professionell BMX fahren, sind wir authentisch.“ Bei „kunstform?!“ gibt es die ganze Palette: Vom Einsteigerrad für 280 Euro bis zum fünfmal so teuren High-End-Modell, von Anbauteilen bis hin zu Transporttaschen, von der vergoldeten Uhr über BMX-Shirts bis zur passenden Unterhose.

Sailer und seine Partner haben aus Lifestyle ein Business gemacht. Bei aller Lockerheit legen sie viel Wert auf Professionalität. Inzwischen gehört „kunstform?!“ zu den besten Online-BMX-Shops weltweit. Im Mai 2005 startete der Online-Handel, im November 2008 das erste Ladengeschäft in der Stuttgarter Innenstadt. Aus dem einstigen Studentenprojekt ist ein umsatzstarkes Unternehmen geworden, das seine Jahresumsätze jährlich verdoppelt und heute mit sieben Angestellten und einem Azubi betrieben wird. Jüngst mietete „kunstform?!“ neue Lagerräume und bezog ein größeres Büro - mit ausreichend Platz für Kunststücke zwischendurch. Bald folgt ein weiterer Laden in München.

Dass dennoch Zeit zum Üben bleibt, ist Firmenphilosophie. Anfang 2011 schafften sich die Jungunternehmer daher Lexware buchhalter plus an: „Damit können wir selbst eine fundierte Buchhaltung führen, die wir eins zu eins am Ende des Jahres dem Steuerberater weiterleiten können.“ Das spare Kosten, sei aber auch wichtig, weil „wir so jederzeit unsere Finanzen überblicken.“ Doch nicht nur am Jahresende reduziere Lexware den Aufwand, es erleichtere auch die tägliche Arbeit: „Die Einbindung des Online-Bankings verkürzt unsere Arbeitszeit und Lieferzeiten, weil wir Zahlungseingänge direkt erfassen können und dadurch die Bestellungen schneller verschicken.“ Die Arbeit mit Lexware werde zudem durch das große Serviceangebot erleichtert: „Dank kostenlosem Online-Tutorial, einer großen Community und der Möglichkeit zu Schulungen.“

Daniel Fuhrmann und Flo Sailer | Kunstform?! BMX Shop | http://www.kunstform.org/de/

Lexware buchhalter plus


Lexware buchhalter plus macht das Buchen ganz leicht. Egal, ob Sie eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung erstellen oder zur doppelten Buchführung verpflichtet sind. Außerdem haben Sie Ihre Geschäftszahlen jederzeit im Blick.

 Jetzt im Shop anschauen >